Stressbewältigung

Die gesundheitliche Forschung unterstreicht den deutlichen Zusammenhang zwischen Stress und körperlichen Erkrankungen. Mögliche Auswirkungen von Stress können sein:

  • Gehirn: Einschränkung der Konzentrations- und Leistungsfähigkeit, Hirninfarkt, Depression, Schlafstörungen
  •  Sinnesorgane: Erhöhter Augeninnendruck, Ohrgeräusche, Tinnitus, Hörsturz
  • Herz-Kreislauf-System: Hypertonie, Arteriosklerose, Herzerkrankungen, Herzinfarkt
  •  Muskulatur: Kopf- und Rückenschmerzen, „Weichteilrheumatismus“
  • Verdauungsorgane: Verdauungsstörungen, Magen-Darm-Geschwüre
  • Stoffwechsel: Erhöhter Blutzucker-/Cholesterinspiegel, Diabetes
  • Immunsystem: Abwehrschwäche (Infektionserkrankungen, Tumorwachstum), Überreaktionen (Allergien, Autoimmunerkrankungen), verzögerte Wundheilung
  • Schmerz: verringerte Schmerztoleranz, erhöhtes Schmerzerleben
  • Sexualität: Libidoverlust, Zyklusstörungen, Impotenz, Unfruchtbarkeit

Burnout ist in den letzten Jahren im Zusammenhang mit Stress besonders ins Bewusstsein getreten. Menschen aller Berufsgruppen sind betroffen von Erschöpfungszuständen als Folge einer permanenten Überforderung im beruflichen oder/und privaten Bereich. Ein „Ausbrennen“ wird begünstigt durch das Zusammentreffen zweier Komponenten: hohe Arbeitsbelastung und großes persönliches Engagement. Die Behandlung eines Burnouts bedarf dann einer intensiven medizinischen und therapeutischen Begleitung.

 

Präventive Stressbewältigungsseminare dienen der Burnout-Prophylaxe und sollen Sie zu einer aktiven, selbstbestimmten Alltagsgestaltung ermutigen. Ungesunde Einstellungen werden kritisch hinterfragt und ein Umdenken im Sinne einer ausgewogenen Work-Life-Balance angeregt. Ein Seminar sieht verschiedene Stressmanagement-Trainingsmodule vor:

  • Entspannungstraining
  • Mentaltraining
  • „Problemlösetraining“
  • Genusstraining
  • Zeitmanagement

Erarbeiten Sie sich Ihr persönliches Gesundheitsprojekt. Verändern Sie maßgeblich Ihre Lebensführung hin zu Harmonie und Wohlbefinden. Dabei kann die Anwendung naturreiner ätherischer Öle ein fester Bestandteil Ihres individuellen Selbstfürsorge-Programms sein.